Unwetter

Dämonen nähren in Unwetter-Zeiten – Online Montag 2 August 19-21 Uhr

– Bettina Höldrich

Als bei uns in Süddeutschland der Hagel so stark auf das Dachfenster prasselte, dass ich dachte, es zerspringt… plötzlich reißende Bäche über die Wiesen strömten… der Strom ausfiel und wir auf unserem Holzofen gekocht haben… diesen Text schreibe ich noch bei Stromausfall und hoffe, ihn später hochladen zu können…

… da ist es mir noch ein Stück näher gerückt, wie es sich anfühlen muss, einem Unwetter ausgeliefert zu sein. Deshalb möchte ich anregen, dass wir uns am kommenden Montag,  02. August, zu unserer normalen Zeit von 19-21 Uhr, zu einem Online-Dämonen-nähren treffen.

Dämonen sind ja immer Anteile von uns. Das schenkt uns Weisheit, dass nichts von uns getrennt existiert. Wir könnten an diesem Abend zwei Themenfelder betreten:

  • Unsere Reaktion auf Katastrophen und das Leiden anderer. Sicher haben wir Mitgefühl. Und wir können etwaige Spuren von Sorge, Angst, Mitleiden… in uns umwandeln und den betroffenen Menschen als gute Kraft widmen.
  • Auch die Umweltzerstörung und ein Ungleichgewicht der Elemente können ein Übungsthema sein, das alle Menschen betrifft. Wer sich abgetrennt fühlt, in dem können Unwissenheit, Gier und Hass stärker wirken und dazu führen, die Welt um sich herum auszubeuten. Wie geht es uns damit, dass das geschieht?

Das Dana an diesem Abend soll an Betroffene der Flutkatastrophe oder ähnliche Adressat*innen gehen. Eine Spendenadresse wird angegeben. Alle Teilnehmenden können selbst wählen, an wen sie spenden möchten.

Anmeldung bei Bettina Höldrich, bhoeldrich@gmx.de

Bitte beachten: Voraussetzung für den Abend ist eine Einführung ins Nähren der eigenen Dämonen.

Teilnahme: maximal 10 Personen.